Samstag, 22. Juli 2017

Vom Laufsteg in den Kleiderschrank Runde 4.1 Eigentlich...

Eigentlich hatte ich vor einen Blogbeitrag darüber zu schreiben, dass ich gerade etwas blogfaul bin und von mir aktuell mehr auf Instagram zu sehen ist. Ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl :D

Aber die Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank" initiiert von mo.ni.kate und yvonet hat mich nun doch mitgezogen. Denn eigentlich (nochmal) habe ich es auch nicht so mit Laufstegtrends, gebe ich zu.


Doch da gibt es ein Kleid von Lena Hoschek, eine österreichische  Modedesignerin, deren Mode sehr von den 50ern inspiriert ist, dass schon eine Weile mein Pinterest Board bewohnt und was auch perfekt zum Sommer passt:



Das Kleid ist aus der Frühling/Sommer Kollektion von 2014 und ich habe mir erst jetzt die ganze Show mal angeschaut, da ist eigentlich ein Kleid schöner als das andere:


(Btw: sehr erleichternd zu sehen, dass auch bei den Designern die Ausschnitte schief sein können und die Träger rutschen)

Eigentlich (ummmmmm... >.<) habe ich es auch nicht so mit Vichy Karo aber hier finde ich es mit den verschiedenen Fadenläufen sehr schön. Es sollte nicht allzu schwer sein , einen passenden Stoff zu finden, aber ich hoffe, dass ich ein Vichy Karo finde mit dem gewissen Etwas :D Das Schnittmuster erstelle ich selbst und werde es vorher mit einem anderen Stoff testen, ein verlorenes Probeteil wird es vermutlich nicht brauchen.

Hier geht es zur Linkliste für die 4.Runde bei mo.ni.kate.

Sonntag, 16. Juli 2017

Film- und Serien Sew-Along 2017: Finale!

Heute ist es soweit: Das Finale des Film- und Serien Sew-Alongs 2017 steht an!
In den letzten Wochen ging es darum, sich von einem Film oder einer Serie zu einem Kleidungsstück oder Outfit inspirieren zu lassen. Heute werden die Ergebnisse gezeigt und ich bin schon sehr gespannt ;)


Mein eigener Plan sah zwei Blusen, einen Rock und ein Kleid inspiriert von der Serie "Agent Carter" vor und ich freue mich, dass ich fast alles umgesetzt habe! Mit der ersten Bluse aus Seide habe ich etwas gefailt, das habe ich beim letzten Mal gezeigt. Für die zweite Bluse habe ich dann immerhin ein tragbares Probeteil fabriziert, auch wenn das Muster nicht ganz dem was Agent Carter trägt entspricht, mag ich sie doch gerne:


Hier auch schon zu sehen: Der Rock! Leider bin ich mit dem nicht ganz fertig geworden, es fehlt noch der Saum:

sorry!

Bis auf den Saum ist der Rock aber fertig, und ich habe mir, da er so schlicht daher kommt, viel Mühe beim Verschluss gegeben:


Der Rock ist ja sowieso nur ein Nebendarsteller für die Blusen und ich werde ihn sicher in den nächsten Tagen fertig stellen!

Die Bluse entsprach noch nicht ganz der Vorlage, der Kragen musste noch etwas angepasst werden, sowie die die Tulpenärmel, dafür hat mein Probestoff einfach nicht gereicht. Es hat dann aber alles wunderbar geklappt mit der eigentlichen Bluse:


Ich habe versucht Peggy Carter ein bisschen zu channeln, habe die Pose aber nicht ganz so gut drauf wie sie :D


Ich finde meine Bluse ist ziemlich gut gelungen und ich trage sie sehr gerne!

Peggy Carter's Profilbild bei Xing

Die hübschen Glasknöpfe habe ich vom Tauschtisch des diesjährigen Bloggertreffens in Stuttgart. Sie passen wunderbar dazu:


Und nun DAS Kleid!


Lange lange habe ich mit dem Cutout gekämpft und freue mich riesig, dass es jetzt endlich geklappt hat:


Der Stoff ist wunderschöne Seide aus Schanghai, ein sehr alter Stoff den ich von der Oma meines Freundes geschenkt bekommen habe. Der Stoff wartete nun 2 Jahre auf seine Bestimmung und für dieses Kleid fand ich ihn perfekt!


Die Seide lies sich wunderbar verarbeiten - ganz im Gegensatz zu meinem Stöffchen für die erste Bluse!
Die Ärmel sind nun doch Tulpenärmel geworden, weil ich die bei meiner Bluse so schön fand, wollte ich die hier auch. Das ist ja auch im Sinne von Agent Carter, die häufig mit Tulpenärmeln zu sehen ist.


Um die gute Seide vor meinem aggressiven Schweiß zu schützen habe ich das Kleid komplett gefüttert, das mache ich eher selten und ich hatte auch den ein oder anderen Knoten im Hirn dabei, bin aber zufrieden:


Oberteil und Ärmel sind mit Batist gefüttert, der Rock mit Viskosefutter. An der Taillenaht läuft ein Satinband zur Stabilisierung mit. Ach ja, und es hat winzige Schulterpölsterchen bekommen ;) Was noch fehlt ist die Blüte, die Agent Carter am Ausschnitt festgepinnt hat, dazu bin ich nicht mehr gekommen. Die sollte ich aber auf jeden Fall noch machen, falls ich mal in die Situation komme, etwas ankokeln zu müssen um von mir abzulenken, man weiß ja nie. Außerdem fände ich hier noch einen Gürtel aus dem gleichen Stoff mit bezogener Schnalle schön.
Die Fotos vom Kleid hat Muriel gemacht, vielen Dank!

Und nun bin ich gespannt auf die fertigen Stücke der anderen Teilnehmer: