Dienstag, 24. Januar 2017

Blusen-Sew-Along Teil 1

Bei Elle Puls gibt es einen Blusen-Sew-Along :)


Da ich in Zukunft mal Kostüme ausprobieren will, braucht's natürlich auch die eine oder anderen hübsche Bluse dazu! Meine Erfahrungen mit Blusen sind eher bescheiden, zwei ärmellose habe ich hier und hier genäht. Der Schnitt war selbst konstruiert  aber den Kragen habe ich von einem Kaufschnitt genommen. Dieses mal soll die Bluse komplett selbstkonstruiert sein!

Der Zeitplan ist ziemlich straff, aber ich werde es schon irgendwie hinbekommen. Stoff habe ich schon, es ist ein hellgrauer Batist von stoffe.de.
Momentan tue ich mich sehr schwer was das Entwerfen eines Modells angeht, vorallem seit ich öftermal auf Pinterest unterwegs bin... klingt widersprüchlich? Was ich meine, Pinterest macht es mir mit dem Überangebot an Inspiration schwierig mich zu entscheiden :D
Hier mein Bord auf Pinterest:


Eine weitere tolle Bluse habe ich hier gefunden. Ich finde diesen verdrehten Kragen total genial!
Ich habe mal vier Entwürfe zusammengekratzt:


Meine Stoffauswahl mag etwas langweilig anmuten, für eine Bluse habe ich gerade nur diesen grauen Batist da:


Aber ich mag grau und es steht mir sehr gut und lässt sich außerdem sehr gut kombinieren. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, welche Bluse es werden soll, denn der Stoff sollte zwar für mindestens zwei Blusen reichen, aber die Zeit ist einfach zu knapp :D

Bis zum nächsten Treffen habe ich mich hoffentlich entschieden und meinen Schnitt konstruiert! 


Kommentare:

  1. Grau geht immer! Ich bin gespannt, wie du dich entscheidest. Noch ist ja ein bisschen Zeit...

    AntwortenLöschen
  2. Bei dem verdrehten Kragen nehme ich an, dass sich links ein Schlitz befindet, durch den man den Kragen zieht, bevor man die zweite Hälfte annäht, was meinst du? Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das bisher mal mit Jersey ausprobiert, der Kragen aus zwei Streifen, oben und unten eine Naht. Zunächst von der Mitte hinten aus den Ausschnitt mit beiden Streifen eingefasst, dann vorne verdreht und dann mit der anderen Seite den Ausschnitt eingefasst... Hinten in der Mitte treffen die Kragen-Streifen dann jeweils ans gegesätzliche Teil. Schwer zu erklären. Bei Jersey hat es ganz gut funktioniert, aber ich weiß nicht ob man für Webstoff auch gerade Stoffstreifen nehmen kann, oder ob der Kragen dann leicht gerundet sein muss, um besser am Hals zu liegen.
      Du kannst ja mal versuchen das hier zu übersetzen :D
      https://club.season.ru/index.php?showtopic=9314&st=1040&p=1067671&#entry1067671
      liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  3. So, jetzt wo ich mir den Post selber noch mal genau angeschaut habe, kam ich auch auf die Produktseite der Bluse. Hier hann man gut erkennen, wie der Kragen genäht wurde https://ru.aliexpress.com/store/product/2014-autumn-OL-outfit-mulberry-silk-stand-collar-long-sleeve-shirt-female-a223/1165358_2029128307.html?storeId=1165358

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht nach einem anspruchsvollen Blusenprojekt aus. Eine Jerseybluse mit verdrehtem Kragen gab es irgendwann einmal in der Burda. Aber ich vermute einmal, dass du schon längst mitten in der Schnittkonstruktion bist. LG Carola

    AntwortenLöschen