Mittwoch, 14. September 2016

Me Made Mittwoch - Partykleid ohne Party

Mir schwebte schon länger ein einfacher Party-Kleid vor, dunkel, schlicht und mit Glitzer!
Die winzigen Pailetten dafür habe ich vor einiger Zeit über Etsy bestellt und eine Stickprobe gemacht:


Dies sollte eigentlich den Ausschnitt meines Partykleids zieren, doch - wie so oft - gefiel mit die absolute Schlichtheit dann doch besser:

 

Ich konnte nicht anders, diese schlichte Kleid wollte ich nachdem es fertig war sofort am nächsten Tag ins Büro anziehen und den Tag danach und den Tag danach. Die Pailetten hatten keine Chance! Ich habe aber beschlossen es nochmal zu nähen, dann aber mit Glitzer ;)


Der Schnitt ist ganz einfach, Prinzessnähte, überschnittene Schultern und breiter Ausschnitt. Gewählt habe ich einen dunkelgrauen Baumwolljersey. Eigentlich wollte ich einen Viskose-Jersey, aber der war im Stoffladen gerade aus. Den aus Baumwolle habe ich eher zähneknirschend genommen, bin nun aber ganz glücklich damit.


Durch den Baumwollstoff zeichnet sich nicht so viel ab, er fällt schön und ist leicht zu vernähen. Getragen erinnert er ein wenig an einen leichten Wollstoff.


Der Rock ist etwas kürzer als für mich sonst üblich, ist ja ein PARTYkleid! Ein, zwei cm mehr hätten es vielleicht sein können, trotzdem gefällt mir die Länge sehr gut an mir und - das wichtigste - sie ist gerade noch so Fahrradtauglich.

Ein kleiner Fauxpas ist mir beim Nähen allerdings passiert: Ich habe die Seitenteile von hinten ans Vorderteil genäht und vice versa... Ich habe mich etwas gewundert, dass ich soviel abestecken musste, doch wohl nicht genug, als dass es mir aufgefallen wäre. Es ist mir erst ganz am Ende aufgefallen, als ich noch schnell den Beleg konstruieren wollte - das habe ich aufgeschoben, weil ich mir noch nicht sicher war, wie ich die Armlöcher forme.
Nun ja, der Jersey verzeiht es einigermaßen, ein paar Zugfältchen an den Schulternähten und die Prinzessnacht beult sich am Armloch ganz leicht... Egal, ich mag dieses Kleid trotzdem total!


Für den Beleg ist mir nichts besseres eingefallen als Wäschetüll zu verwenden. Aus Oberstoff wäre er zu massig geworden. Was nimmt man für sowas denn normalerweise? Wirkfutter? Ich habe keine Ahnung!
Vorne am Ausschnitt bleibt der Beleg brav drin, nur hinten will er sich irgendwie rausrollen. Das Herzl im Nacken dämmt das etwas ein und ist für mich auch eine Markierung damit ich weiß, welche Seite hinten ist ;-)


Bei diesem Kleid nähte ich die Schulternähte und den Beleg zum ersten mal nach der Burda-Kochlöffelmethode. Das ist wirklich... Zauberrei! Und ich hab das all die Jahre nicht gewusst! Das liegt allerdings an der völlig bekackten Anleitung von Burda - wer soll das verstehen?! Ich habe mich da lieber an die Anleitung von Sandra gehalten :)

Für das Partykleid MIT Party würde ich nur noch eine kleine Sache ändern: Den Ansatz der Prinzess-Naht am vorderen Armloch etwas nach unten verschieben. Und wie schon geschrieben, am Saum 1-2cm mehr. 

Getragen wurde das Kleid natürlich auch bei einer Party vor etwa zwei Wochen. Für Springen und Tanzen absolut geeignet. Es fehlt wirklich nur noch der Party-Glitzer ;)

Eine ganz andere Party findet wie so oft Mittwochs auf dem Me-Made-Mittwoch Blog statt ;) Dort feiert Monika ihre Abschlussparty. Schade, aber die Gründe sind verständlich! Vielen Dank an Monika für ihre Zeit beim MMM!

Kommentare:

  1. Mit Glitzer wäre es auch schön gewesen, aber "mit ohne" bist du natürlich viel flexibler, und musst nicht immer erst auf eine Party warten, um es zu tragen. Ein schönes schlichtes Kleid, das dir ausgezeichnet steht. Und die Schuhe sind der Knaller!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Kleid. Die Länge ist perfekt. LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschönes Kleid! Mir gefällt es so schlicht gerade gut. Mit verschiedenen farbigen (oder glitzernden)Accessoires lässt es sich dann nach Lust und Laune anpassen.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschönes Kleid, das dir hervorragend steht. Mit Glitzer wäre es natürlich auch grandios und ich bewundere deine Ausdauer, wenn du das Projekt angehst. Beste Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt das Kleid so wie es ist sehr gut. Die Farbe ist so toll. LG Mathilda

    AntwortenLöschen
  6. Toll! Der Schnitt ist richtig schön. Mit Glitzer kann ich es mir auch gut vorstellen. Liebe grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist toll! Gut, dass Du es im Büro anziehen kannst! Ein Partykleid nähst Du hoffentlich auch noch, mit Glitzer!
    Liebe Grüße, SaSa

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid steht Dir sehr gut, tolle Länge! Lg Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist sehr schön, steht Dir hervorragend!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Kleid, auch ohne Glitzer. Gefällt mir richtig gut :-) Und die schönen Schuhe dazu.....perfekt!
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  11. Wunderbar. Mir gefällt es ohne Glitzer. Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  12. Mir gefällt das Kleid und die Länge auch sehr gut. Der Schnitt hat was!
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Tolles Kleid, auch ohne Glitzer! So kannst du es sicher öfter ausführen! Sehr schön! Lg Karin

    AntwortenLöschen
  14. Die technischen Feinheiten kann ich als absoluter Nähtrottel zwar nicht würdigen, aber das Ergebnis ist ein Knüller! Ich finde, Pailletten hätten in dem Fall fast zu sehr von dem genialen Schnitt abgelenkt.
    LG, Ute

    AntwortenLöschen
  15. Das Kleid ist super schön und steht dir phantastisch!
    Liebe Grüße, Alexandra

    AntwortenLöschen
  16. Wow, was für ein tolles Kleid!
    Welchen Schnitt hast du denn genäht?

    AntwortenLöschen
  17. Ein großes Hach...
    Das Kleid ist super schön geworden. Ohne Glitzer perfekt universell einsetzbar. Und soooo schöne Schuhe *schmacht*
    viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschönes Kleid. Es steht Dir hervorragend und ich kann mir gute eine zweite Version mit Pailletten vorstellen. Was ist das eigentlich für ein Schnitt? LG von Ina

    AntwortenLöschen
  19. Huhu, der Schnitt ist selbst konstruiert ;)
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
  20. Sehr toll! Da wünsche ich viele tolle Partys!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Ach, das Kleid ist dunkelgrau? Auf meinem Rechner sieht es mattlila aus; vielleicht eine Idee für die nächste Version?
    Der Schnitt steht dir jedenfalls ausgesprochen gut und klar, ohne Glitzer lässt es sich auch wunderbar im Alltag tragen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Ich bin über MMM auf deinen Blog gestoßen und bin total begeistert von deinem Kleid. Ich finde es so angenehm, neben den vielen bunten TüTü einen so tollen klaren Schnitt, der dir wunderbar passt zu finden. Danke auch für deine technischen Hilfestellungen dazu. Demnächst werde ich auch beginnen, wieder mehr G`wand zu nähen. Es ist alles vorbereitet, ich muss mir nur noch Mut annähen ;-)
    LG aus Wien
    Mona

    AntwortenLöschen
  23. Schönes Kleid! Ich mag das mit den Wiener Nähten ja (Ich nenne sie Wiener, wenn sie im Armloch enden).

    Beim Futter versuche ich in solchen Fällen etwas zu finden, was leichter ist, als der Oberstoff (nur bloß nicht schwerer). Das kann schnell mal ein Sommerjersey sein. Viskose ist in Kombination zu Baumwolle meist zu schwer für meinen Geschmack. Wäschetüll finde ich aber auch nicht verkehrt. Was bei Unterwäsche gut ist, kann bei Oberbekleidung doch nicht so falsch sein.

    Viel Spaß mit dem Kleid.

    LG neko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar! An einen leichteren Jersey habe ich auch gedacht, nur hatte ich bedenken wegen unterschiedlicher Stretch-Eigenschaften der Stoffe. Der Beleg sollte ja nicht dehnbarer sein als der oberstoff, sonst wird das bestimmt unschön, denke ich mal. Oder würdest du den Belegstoff noch mit irgendeiner Einlage versehen?
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
    2. Bei einem 'einfachen' Jersey-Kleid würde ich da nicht mehr viel machen, auch im Hinblick auf Einlagen.
      Lediglich, wenn der Futter-/Belegjersey gar zu labberig daher kommt.

      Wobei ich dann lieber auf die Suche nach einem anderen Stoff gehe oder meinen erwählten Stoff doppellagig nehme. Ich bin kein großer Fan dieser Einlagen'stoffe' (Vlieseline), besonders nicht der Klebevarianten zum aufbügeln. Dann lieber ein stabileres Material (etwas, mit mehr Stand).

      Aber eigentlich erzähl ich Dir da ja nicht Neues. Ich lese Deine Beiträge schon seit einiger Zeit mit und Deine Kleider machen immer wieder Spaß und ich genieße die Beschreibungen, was Du warum getan hast.

      Liebe Grüße
      neko

      Löschen
  24. Dein Kleid umschmeichelt ganz wunderbar deine tolle Figur!
    Ich hätte auch gezögert mit dem glitzer. Ins Büro ginge es dann vermutlich nicht mehr.
    Dir Idee finde ich auf jeden Fall toll. Bin schon gespannt auf die nächste Version und ob sie dann mit glitzer sein wird :)!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen