Mittwoch, 20. April 2016

Me Made Mittwoch: Das Zuckerrosen-Kleid

Diesen wunderschönen Rosen-Stoff habe ich letztes Jahr auf der Nadelwelt gekauft und mir kam sofort das Hochzeitskleid von Dolly Clackett in den Sinn. Heiraten hatte ich nicht vor, aber für ein Frühlingskleid sollte er auch passen.


Der Schnitt ist selbst konstruiert, ein kleine Nachahmung des Simplicity 7599-Schnitts und auch eine Rache an diesem. Das Kleid habe ich ganz am Anfang dieses Blogs mal genäht, fast 2,5 Jahre her - ohje wie die Zeit vergeht! Ich nähe zwar schon viele viele Jahre, doch ich hatte immer nur Burda genäht und meistens Jersey. Dass die Nahtzugaben bei diesem Schnitt schon dabei sind, habe ich irgendwie überlesen und fleißig 1,5cm hinzu gegeben. Außerdem wusste ich noch nichts davon, dass die Amerikanischen Schnittmuster ein bis zwei Größen zu groß ausfallen. Von Figuranpassungen wusste ich auch noch nicht viel.


Was habe ich in den letzten Jahren dazugelernt!
Das Oberteil hat Raglanärmel, die eine Naht auf der Oberseite haben, quasi als verlängerter Abnäher. Im Gegensatz zu dem Simplicity-Schnitt sind meine Linien viel geschwungener, das mag ich.


Mir gefallen die Raglanärmel sehr gut, viel einfacher zu nähen und die Bewegungsfreiheit ist wirklich gut, trotz dass die Ärmel recht eng gehalten sind.

Der Ausschnitt ist mit Paspeln eingefasst, die mich ein klein wenig zur Verzweiflung gebracht haben, was aber wohl vor allem daran liegt, dass ich damit noch keine Routine habe und ich bei diesem Kleid echt sehr hohe Ansprüche an mich gestellt habe, was die Genauigkeit angeht. Voll so next Level, ihr wisst schon. 


Ich habe es auch wieder geschafft, einen abstehenden Ausschnitt zu produzieren. Das kommt ja eigentlich immer vor und jedes mal fummel ich dann ein straffes Band in die Naht um ihn zu retten. Die paar mal wo ich das Band von vornherein eingenäht habe, klappte es mit dem Ausschnitt von Anfang an. Ich sollte meine Arbeitsweise überdenken ;)

Trotz der Fummeleien am Ausschnitt ging mir das Kleid doch recht flott von der Hand und ich habe meine Skills noch um ein paar Couture-Techniken erweitert. So habe ich den Reißverschluss von Hand eingenäht:


Er springt an der Taille etwas auf, was sich wohl nicht vermeiden lässt, weil das Kleid dort nun mal sehr straff sitzt. Die hintere Mittelnaht trifft auch nicht genau aufeinander, sondern überlappt sich etwas um genau diesem Effekt entgegen zu wirken, aber wenn man das Kleidungsstück sehr spannt, springt die Naht eben etwas auf, oder kennt da jemand einen Trick?

Des weiteren habe ich den Saum des Rocks per Hand genäht - oh das sieht wirklich sehr schön aus:


Die beiden Techniken waren nicht schwer und auch nicht besonders aufwändig, eher entspannend und das tolle ist, dass man jederzeit volle Kontrolle über den Stoff hat und eigentlich nichts schief gehen kann :)

Hier nun noch einige Details:



Hier sieht man, wie ich die Anordnung der Belege gelöst habe. Wie schon häufig gemacht, sind sie mit Schrägband eingefasst:


Das Kleid ist nicht gefüttert, weil ich sowieso Unterkleider trage, bzw. wenn es sehr warm ist auch froh um jede Schicht weniger bin ;)

Die Nachttaschen sind mit französischen Nähte genäht,denn ich bekomme die Nähte mit der Ovi bei so starken Kurven einfach nicht schön hin:


Ich kann es kaum glauben, doch ich habe ein Kleid genäht mit dem ich mal ganz und gar zufrieden bin! Ich finde tatsächlich nix zu mäkeln :D

Übrigens hatte ich ursprünglich geplant eine Taillenpasse mit Paspeln einzunähen, habe es aber verworfen, weil ich die Befürchtung hatte, das Kleid könnte dadurch zu Zuckerprinzessinputzig werden und mit gemusterten Stoffen tue ich mich auch immer schwer zu viele Details einzuarbeiten. Sie stehlen dem Stoff dann die Show. Trotzdem wollte ich es mal mit einem Gürtel probieren und eigentlich auf der Suche nach einem weißen, habe ich diesen mauvefarbenen gefunden, der ganz wunderbar passt:


Soviel von mir an diesem Mittwoch, noch mehr kreative Menschen in selbst genähter Kleidung gibt es auf dem Me Made Mittwoch-Blog zu sehen!

Kommentare:

  1. Was für bildschönes Kleid! Und dann der Stoff! Du siehst aus wie der Frühling persönlich.

    AntwortenLöschen
  2. Das gibt auf jeden Fall 5 Sterne: *****

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbares Kleid ist dir da gelungen. Es hat genau die richtigen Details und die Passform ist super. Deine entspannende Erfahrung mit dem von Hand nähen kenne ich auch:)
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschönes Kleid! Andere Schuhe oder ein Ripsband das das schwarz der Schuhe nochmal aufgreift würde ich mal dazu ausprobieren.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, ich brauche unbedingt mal ein helles paar Schuhe 😉
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
  5. Sehr gelungen! Den Handsaum verstehe ich ja noch aus optischen Gründen- aber warum näht man einen RV von Hand ein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein von Hand eingenähter RV hat auch eine besondere Optik, Google mal "handpicked zipper" gut, das geht hier geht dem Muster etwas unter... :D trotzdem wird das sehr ordentlich und viel exakter als mit der Maschine, finde ich!
      Liebe Grüße,
      yacurama

      Löschen
    2. Ah, habs verstanden. Ich bin von einem nahtverdeckten ausgegangen und hab den Unterschied drum nicht auf dem Schirm gehabt.

      Löschen
  6. Das sieht wirklich super aus und sitzt perfekt. Finde ich klasse.

    AntwortenLöschen
  7. WOW! Was für ein schönes Frühlingskleid! Es sitzt perfekt und steht dir ausgezeichnet gut! Damit wirst du bestimmt lange eine Freude haben! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  8. Fantastisch!! Ein sehr edles Kleid und noch edler verarbeitet :) hach, ich mag sowas!
    Deine Tipps zur Verarbeitungstechnik nehme ich mir zu Herzen und werde die selbst testen. Danke!
    LG Esther

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist toll geworden. Es steht dir ausgezeichnet, und dann auch noch die schön ordentliche Verarbeitung... Wirklich schön!
    Viele Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
  10. Wunderwunderschön, Dein Kleid! Steht Dir ganz toll und die Ärmel- bzw. Ausschnittlösung finde ich auch sehr gelungen! Liebe Grüße, Frieda

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein wunderbares Kleid! Vor allem die Ausschnittlösung hat ves mir angetan.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  12. Es gibt ja eigentlich nichts zu sagen, was nicht schon gesagt ist, aber auch von mir ein deutliches: Bezaubernd wunderbar!

    AntwortenLöschen
  13. Respekt und meine Bewunderung für deine nähtechnische Entwicklung! Für mich absolut vorbildlich. Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  14. Ach so ein schönes Outfit. Das Kleid ist einfach umwerfend. So schön sauber gearbeitet und steht dir ausgezeichnet
    Danke dass ich es schon live bewundern durfte.
    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  15. Zauberhaft, wirklich! Der Ausschnitt ist wunderschön und die komplette Optik absolut stimmig. Ich bin wirklich schwer begeistert.
    Unendlich viele Gelegenheiten, dieses Kleid zu tragen
    wünscht Ina

    AntwortenLöschen
  16. Sehr hübsch dein Dornröschen-Kleid!
    GlG Dana

    AntwortenLöschen
  17. Ein sehr hübsches Kleid und es steht dir ausgezeichnet.Die Ausschnitt-und Ärmellösung gefällt mir sehr mit der Bequemlichkeit.Diesen Schnitt muß ich mir unbedingt merken.Rosengrüße von K.

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht wundervoll aus! Ich hab mich sehr über die vielen Infos und Detailfotos gefreut!!
    Viele Grüße, Mel

    AntwortenLöschen
  19. Ganz wunderbar und in Realität sah man das spannen des Reißverschlusses gar nicht!

    AntwortenLöschen
  20. Ganz wunderbar und in Realität sah man das spannen des Reißverschlusses gar nicht!

    AntwortenLöschen