Sonntag, 6. September 2015

Bluse aus Basisschnitt

Ich habe mein erstes eigenes Schnittmuster aus meinem Basisschnitt gemacht! Dabei habe ich die Abnäher sogar in Wiener Nähte umgewandelt - woah, das war ein bisschen Gefummel, aber sehr einfach ;) Entstanden ist dabei eine Ärmellose Bluse:

Wobei ich nicht nur mein Oberteil verwendet habe, sondern auch den oberen Teil meines Rockgrundschnitts, da das Oberteil ja nur bis zur Taille geht. Bei meinem Rockgrundschnitt muss ich noch am Po etwas anpassen und ihn eigentlich noch mit dem Oberteil vereinen. Dadurch, dass ich das noch nicht gemacht habe, musste ich bei dieser Bluse noch eine ordentliche Hohlkreuzanpassung machen. Tja, immer diese Ungeduld! Glücklicherweise habe ich ja wieder erst ein Probeteil gemacht. Bis auf diese Anpassung am Hohlkreuz muss ich aber nichts anpassen! Alles hat gepasst.


Die Armausschnitte habe ich größer gemacht, leider war ich da etwas arg großzügig, da man je nach Bewegung etwas vom BH-Träger sehen kann! Die Bluse ist vorne länger geschnitten, da ich sie eigentlich lieber so trage:


Was ich allerdings beim nächsten Mal echt machen sollte, ist eine Bequemlichkeitszugabe. Der Basisschnitt ist ja SEHR Körpernah und eigentlich sollte man für ein Kleidungsstück in dem man sich bewegen, (oder einfach mal seine Arme an der Hüfte aufstützen will) etwas hinzugeben. Auch dann, wenn es ein figurbetontes Kleidungsstück werden soll! Tja, da hätte ich mich mal vorher genauer informieren sollen, aber ich wusste es mal wieder besser :D Egal, ich mag die Bluse trotzdem!


Den Kragen habe ich nicht selbst gezeichnet, sondern einfach von meinem McCalls 6696 genommen und ein bisschen abgeändert. Warum sich die Arbeit machen, hehe. Die Knopfleiste ist angeschnitten.


Hinten sind auch Wiener Nähte sowei zwei Mini-Abnäher im Nacken. Da mein Schulterabnäher relativ groß ist, habe ich den zwischen der Wiener Naht und Nacken-Abnäher aufgeteilt. Das kam mir einfach schlüssiger vor.


Innen sind nur französische Nähte. Die Armausschnitte sind mit Schrägband versäubert. Der Stoff ist ein Rest von meinem Sommerminze Kleid.

Mich hat das jedenfalls sehr motiviert endlich meinen Grundschnitt fertig zu machen, denn es scheint wirklich so zu sein, dass man sich aus einem Grundschnitt alles mögliche zaubern kann, ohne später noch großartige Anpassungen vorzunehmen. Oder es war einfach Anfängerglück :D Ich finde es spannend!

Schnitt: aus Basisschnitt konstruiert
Material: Viskose Webstoff, Rest Viskose für Armausschnitte, 7 Knöpfe
Was ich beim nächsten Mal anders machen würde: Bequemlichkeitszugabe an der Brust, Schulternähte weiter nach außen, Kappnähte

Kommentare:

  1. Hi Yacurama,
    ist echt toll geworden. Die gebundene Variante mit dem Rock gefällt mir am besten.
    Lieber Gruß,
    Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Wow, super! Das "Bindefeature" ist auch eine geniale Idee. Die Bluse sieht offen und geknotet toll aus und steht dir wunderbar. Geknotet mit Rock gefällt mir aber auch am besten :)

    AntwortenLöschen
  3. Applaus!!! Ganz Großartig. Danke fürs Zeigen. Schönen Sonntag Mema

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus !
    Gratulation!

    Liebe Grüsse
    Stella

    AntwortenLöschen
  5. Die sitzt ja toll und das ist ne super Methode ne Bluse zum Rock tragbar zu machen!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Deine Geduld hat sich ausgezahlt. Sieht gut aus. Die Kombination genotet mit Rock gefällt mir am besten.
    Liebe Grüße!
    Susan

    AntwortenLöschen
  7. Ganz große Könnerin!
    Steht Dir 1.klassig!
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen