Sonntag, 28. Juni 2015

Stoffwechsel: Stoffvorstellung

Nun ist es soweit: Endlich werden die erhaltenen Stoffe gezeigt =)
Mein Päckchen kam diese Woche an - leider mit einigen Schwierigkeiten: Da unter der Woche niemand bei mir daheim ist, habe ich mir meinen Stoff ins Büro schicken lassen, allerdings hat die Wichtlerin den Namen der Firma nicht mit angegeben und als Absender ebenfalls meine Adresse draufgeschrieben. Da hing das Päckli dann erstmal in der Luft, denn mein Name steht natürlich nicht an der Klingel. Also, das mit dem Absender machen wohl viele um unerkannt zu bleiben, wie man sieht kann das auch schief gehen! Glücklicherweise hat der Bote es bei einer anderen Firma im Haus abgegeben - wovon in der Sendungsverfogung aber nichts stand! Den Tag drauf hat es mir dann jemand hoch gebracht - juhuuu!
Ich war schon sehr gespannt was sich wohl darin befand und habe das Päckchen gleich ausgepackt. Darin fand ich einen Mauve-farbenen Stoff, einen lieben langen Brief und zwei Garnrollen.


Ich muss gleich sagen, dass sich meine Begeisterung in Grenzen hielt. Mir gefällt die Farbe total, das Strukturmuster des Stoffes hätte ich mir nicht unbedingt rausgesucht, ist aber mal was anderes und gefällt mir auch. Was mir überhaupt nicht zusagt ist die Haptik des Stoffes. Er ist ziemlich schwer und dicht gewebt, ich vermute dass das kein Bekleidungstoff ist, sondern einer aus dem man Vorhänge und Polster macht. Er knittert kein bisschen, was wohl an der Zusammensetzung liegt, laut Stoffpatin 80% Baumwolle und 20% Poly. Ich bin mir nicht sicher ob das stimmt, es fühlt sich eher andersrum an.
Ich kann mir nicht vorstellen daraus ein Kleidungstück zu nähen, was ich gerne trage. Ich habe auch überlegt nur einen Rock zu nähen, dann wäre das nicht so schlimm, allerdings habe ich kaum Oberteile, die ich zu einem rosa Rock anziehen könnte... Unterteile halte ich immer neutral.
Wenn ich ein Kleid daraus nähe, dann definitiv kein Sommerkleid, denn dafür ist der Stoff zu schwer. Und es müsste komplett mit Baumwolle gefüttert sein.
Geplant habe ich dafür Ceylon von Colette Patterns, mit 3,2m habe ich auf jeden Fall genug.
Vielleicht habt ihr auch noch Ideen, was man mit einem Stoff macht, der sich nicht gut anfühlt, oder ich finde jemanden der tauschen möchte?

Die anderen Teilnehmer treffen sich hier, bei Frau Siebenhundertsachen.

Kommentare:

  1. Oh das ist ja wirklich schade, dass du nicht zufrieden bist. Das Ceylon steht bei mir auch auf dem Plan, vielleicht nähen wir es gemeinsam? Ich bin gespannt.
    LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. an euch beiden:
      ceylon hat ein massives problem mit arme heben.
      empfehle definitiv eine probe zu machen, die man dann korriegieren muss.
      sonst ist es ein "regungsloses" kleid.

      Löschen
  2. Grade sollche stoffe eignen sich hervorragend zu den sommermäntel, burberry-mäntel(!) (komplett überzogen mit spitze-ist grade auch tooootal IN), jackets.
    Hier sogar in etwa änlicher farbe:
    http://burdastyle.ru/fotoforum/palto-nakidki/fantazii-na-temu-burberry-17090/
    http://burdastyle.ru/fotoforum/palto-nakidki/vdokhnovenie-ot-burberry-65623/

    also, bevor du ihn so abschreibst- denk vielleicht in ganz andere richtung!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. hier noch mal für die inspiration 2 wunderschöne varianten, überzogen mit spitze(beim anklicken vergrössert sich das foto und man kann weitere perspektiven blättern):
      http://burdastyle.ru/fotoforum/palto-nakidki/i-snova-trench-burberry-19190/
      http://burdastyle.ru/fotoforum/palto-nakidki/kruzhevnoy-soldatskiy-plashch-64125/

      Löschen
  3. Ach wie schade, dass der Stoff Dir nicht so gut gefällt. Ceylon könnte ich mir dennoch süß daraus vorstellen - auch als Winterkleid. Vielleicht freundet ihr euch dann ja doch noch an - der Stoff und Du.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, nun hatte ich mir zuviel Zeit beim Antworten gelassen und Julias Kommentare gar nicht gesehen - Sommermantel fände ich auch toll!

      Löschen
  4. Schade, dass du fremdelst. Vielleicht freundest du dich ja doch noch mit dem Stoff an, und nähst beispielsweise ein schickes Etuikleid mit Karree-Ausschnitt oder so, wo du im Winter noch einen Rolli drunter tragen kannst? Sommerjacken (plus Spitze) finde ich aber auch klasse.
    Liebe Grüße
    Constance

    AntwortenLöschen
  5. Sommermantel... hm. Wer braucht im Sommer einen Mantel oO Die sehen ja echt schick aus, aber in der Farbe? Das muss ich mir noch gut überlegen. An sich aber ein guter Vorschlag, danke!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Yacurama,
    Ich habe aus so einem festen Jaquard der gleichen Zusammensetzung meinen Robsoncoat genäht und trage den von 5-18 Grad. Ich habe aber auch einige Röcke aus ähnlich festen Stoffen, die sich gerade wegen der Knitterarmut sehr bewehrt haben. Auch Constances Vorschlag eines Etuikleids finde ich gut. Und zuletzt: Wie wäre denn ein Blazer?
    Falls du wirklich eine Abnehmerin suchst: mach doch vielleichtnochmal 2-3 Fotos, damit man den Stoff etwas besser beurteilen kann.
    So oder so: Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  7. Schade, dass dich dein Stoff nicht begeistert. Aber die Idee einer Jacke oder etwas ähnlichem finde ich auch passend für den Stoff. Vielleicht ein Ensemble aus Jacke und Rock?

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin auch für eine Jacke, eine schlichte. Dafür ist der Stoff ideal, sowieso wenn du ihn nicht auf der Haut tragen magst. Ist dann halt was für den Herbst, aber das ist ja vielleicht auch nicht so schlimm, da passt die Farbe dann auch trotzdem. Rock fände ich auch noch ok.
    Ach, schade, aber das gibt es halt mal. LG frifris

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie schade, dass dir der Stoff nicht so zusagt. Die Idee einen Mantel oder eine Jacke daraus zu nähen finde ich aber auch super. Ich bin ja großer Fan von festen Stoffen für den Burda Mai2012 Rock, den ich schon ein paarmal genäht habe. Hast du den nicht auch schon genäht. Wär das nix, wo dir doch Farbe und Muster eigentlich gefallen?
    LG Lotti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist rosa halt wieder blöd, weil ich keine Oberteile dazu habe.

      Löschen
  10. Die Idee eines Sommermantels oder Herbstmantels oder einer -Jacke finde ich auch gut. Ich bin auf Deine Entscheidung gespannt!

    AntwortenLöschen
  11. Der Robson-Coat oder ein ähnliches Modell war auch mein erster Gedanke. Wenn die Farbe gefällt aber man die Struktur nicht direkt auf der Haut tragen mag, finde ich einen Mantel immer eine tolle Idee. Wie wäre es dabei mit kontrastierenden Paspeln und Knöpfen in Schwarz? Oder Paspeln aus einem etwas dunkleren Farbton als der Stoff?
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  12. Schade, dass der Stoff nicht zu Dir passt.
    Ein Trench klingt für mich eigentlich nach einer logischen Idee, aber da rosa nu gar nicht meine Farbe ist fällt es mir auch schwer das vorzustellen.

    Aber ein Blazer vielleicht? Oder Du musst Dir zu dem Rock einfach noch Oberteile nähen. ;)
    Ich hoffe Du und Dein Stoff kommen noch irgendwie zusammen. Ich bin gespannt auf dass Ergebnis.

    LG marrus

    AntwortenLöschen
  13. Schade, dass dir der Stoff nicht so zusagt.
    Wo hier gerade schon ein paar Jacken-/Mäntel-Vorschläge gemacht wurden, will ich auch mal die Minoru-Jacke von Sewaholic in den Raum werfen. Da könnte der Stoff bestimmt auch zu passen. Und die Jacke würde ich, je nachdem wie sie gefüttert wird, sicherlich als "Übergangsjacke" bezeichnen?

    Viele Grüße & viel Erfolg mit dem Stoff,
    Goldengelchen

    AntwortenLöschen
  14. Wie wär's denn mit Coco von Schnittchen? Ist relativ schlicht, passt von daher vielleicht ganz gut und die Arbeit ist überschaubar, d.h. kein Riesenaufwand mit dem Stoff. Und wenn alles nicht hilft, vielleicht doch tauschen...
    Hier gibts ein Beispiel für Coco: http://rita-pepita.blogspot.de/2015/04/me-made-mittwoch-im-schnittchen.html
    LG

    AntwortenLöschen