Samstag, 28. Februar 2015

FJKA 2015: Erster Zwischenstand

Ich hüpfe noch schnell ins Boot, bevor die Linkliste geschlossen wird. Mein Garn kam nach etwa zweieinhalb Wochen aus den USA an und ich habe dann noch mal ein paar Tage gebraucht, bis ich meine Maschenprobe angeschlagen habe.


Das Garn ist überraschend weich und lässt sich gut stricken. Die Farbe finde ich perfekt!

Habe dann fast eine Woche dafür gebraucht, kam auch fast nur in der Mittagspause zum Stricken und außerdem ist die Maschenprobe ziemlich groß ausgefallen:


Ich stricke meine Maschenproben jetzt lieber etwas größer, da ich ich immer ein bisschen brauche um mich mit einem Garn "einzustricken". Meistens stricke ich nach einiger Zeit dann fester, bei sehr störrischen Garnen neige ich aber auch dazu, mit der Zeit etwas lockerer zu stricken. Außerdem brauche ich bei Lace-Mustern auch immer ein wenig, bis ich die fehlerfrei hinbekomme.

Bei den Reihen komme ich auf eine Masche weniger als vorgegeben, mein Lacepanel ist etwas schmäler. Ich denke das gleicht sich gegenseitig aus und ich werde nichts umrechnen. Anschlagen werde ich für 37inch und dann versuchen die Schulterpartie etwas schmäler ausfallen zu lassen. Das Jäckchen wird von unten nach oben gestrickt, was ich ja eigentlich gar nicht so mag, vorallem wenn die Garnmenge eher knapp bemessen ist. Was macht man denn, wenn's nicht reicht? Dann muss man entweder ribbeln (haha) oder nachbestellen. Wenn ich von oben nach unten stricke, würde die Jacke im zweifelsfalle halt kürzer ausfallen, oder mit kürzeren Ärmeln. Aus dem gleichen Grund stricke ich auch lieber Socken Toe-Up ;-) nun ja, ich habe gestern nochmal einige Ravelry-Projekte durchgeschaut und die kamen mit 7 Knäul in meiner Größe gut hin. Wird schon passen!

Die anderen Stricker und Strickerinnen treffen sich hier (seit einer Woche schon!) auf dem Me-Made-Mittwoch Blog.

Kommentare:

  1. Genau, man muss ja nicht schon das Kind retten bevor es in den Brunnen gefallen ist, also erstmal fröhlich ans Werk und das Beste hoffen :)

    AntwortenLöschen
  2. Da stimme ich Anne zu - erstmal loslegen, dann weitersehen!

    Top-down kann man übrigens auch immer kürzer ausfallen lassen, und die Ärmel kannst Du dann auch noch kürzen, also kein Grund zur Panik. Das wird schon!!!

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja richtig, aber die Jacke wird eben NICHT von oben nach unten gestrickt... Nix mit ärmel kürzer ausfallen lassen :/

      Löschen