Dienstag, 30. Dezember 2014

Jahresrückblick 2014

Ein ganzes Jahr geht zuende und es ist interessant zu sehen, was in diesem Jahr alles entstanden ist. Ich würde sagen, ganz schön viel =) Die Bildchen kann man anklicken und man gelangt zu dem entsprechenden Blogbeitrag. Über kleinere Strickprojekte wie Socken habe ich nicht gebloggt, man gelangt beim anklicken stattdessen zu dem Ravelry-Projekt. http://miniextravaganz.blogspot.de/2014/07/me-made-mittwoch-das-schwesternshirt.html


Vor etwa anderthalb Jahren habe ich beschlossen, dass ich wieder mehr Nähen will. Gründe dafür waren mein total unerfreulicher Kleiderschrankinhalt und das mangelnde Angebot an schöner, passendender und wenn es geht noch ökologisch korrekter Kleidung. Nachdem das erste halbe Jahr nähtechnisch sehr schleppend verlaufen ist, habe ich das letzte Jahr doch so einiges geschafft, was mich echt ein bisschen stolz macht. Leider erfüllen aber nicht alle Stücke meine Ansprüche (Lieblingsteile, hochwertig, super Passform), aber ich finde das gar nicht so schlimm, denn ich wusste ja anfangs noch gar nicht wo ich stilmäßig hin will, was mir steht und was überhaupt nähtechnisch möglich ist. Das letzte Jahr hat mir da so einigen Aufschluss gegeben und ich wollte mir mit diesem Blogbeitrag ein paar Do's und Dont's aufschreiben um für nächste Jahr gewappnet zu sein ;)

Farben:
Über ein Forum bin ich auf verschiedene Seiten die sich mit der Farbtypenlehre beschäftigen gestoßen. Ich weiß schon länger, dass ich ein Sommertyp bin, doch mit einigen Farben aus der Sommerpalette war ich bisher nicht so zufrieden, und fand auch, dass es Farben gibt die für einen Sommer untypisch sind, die mir aber stehen. Einigen anderen Menschen ist wohl auf aufgefallen dass 4 Jahreszeiten nicht ausreichen und haben das System erweitert. Es gibt Systeme mit 16 Farbtypen oder mit 12. In dem 12er System habe ich mich als sogenannter "Soft Summer" wiedergefunden, ein Farbtyp der keine starken Kontraste verträgt und von den Farben her auch schon leicht in den Herbst rein geht. Meine Farben sind also immer abgetönt und keinesfalls zu kalt oder knallig. Alle Farben aus dieser Palette stehen mir:

http://www.decorcus.com/hairstyle-ideas/which-hair-color-is-best-for-you-comparing-hair-colors.html

...und ich werde auch keine anderen mehr tragen^^

Und damit geht es auch schon fließend über zum Stoffkauf:
In Stoffläden gibt es meistens einen Spiegel. Ich stelle mich mit dem Stoffballen unterm Kinn davor und überprüfe ob ich die Farbe tragen kann. Online werde ich keinen Stoff mehr kaufen ohne Stoffproben zu kaufen. Einzige Ausnahmen: Stoffekontor. Dort habe ich im letzten Jahr sehr häufig bestellt und die Farben am Bildschirm waren immer sehr gut getroffen. Dort würde ich jederzeit ohne Stoffprobe bestellen.

Stoffarten:
Ich liebe ja Baumwolle. Aber ich werde wohl keinen Baumwolljersey mehr verwenden. Er trägt sich einfach nicht gut, ist nicht formstabil, zu dick und zu unelastisch. Ausnahme war der feine Leojersy aus dem ich dieses Shirt genäht habe. Der ist vom Tragefühl wirklich toll aber das er nicht so elastisch ist, muss man von vornerein berücksichtigen.
Also, Viskosejersey, Viskosejersey, Viskosjersey, Modal ;) Wirklich tolle Tragefefühl und schön elastisch :) Seidenjersey, auch so toll nur seeehr teuer und leider auch nicht so extrem elastisch. Merinojersey - nööö. Ich bin so froh, dass ich nun endlich weiss, dass ich ihn nicht tragen kann. Dann muss ich nicht mehr ständig drüber brüten, ob ich das Geld nun wirklich ausgeben will :D
Bei den Webstoffen liegbt bei mir ganz klar Baumwollbatist vorn. Sonst kann ich aber noch nicht so viel über Webstoffe sagen... Da werde ich das nächste Jahr noch Erfahrungen sammeln. Chambrey, Viskosewebstoff, Popeline und Charmeuse will ich unbedingt noch ausgiebig testen.

Figur:
Auch da hatte ich dieses Jahr ein Aha-Erlebnis. Ich habe nie wirklich Klamotten probiert, die auf Taille geschnitten sind, mangels Auswahl. Aber es steht mir echt super! Gut sind daher enganliegende Oberteile und ein Rock der auf der Taille sitzt und dann schön flatterig um den unteren Bauch und die Hüften liegt. Ich brauche mehr davon :D
Röcke enden bei mir am besten ganz kurz vorm Knie. Viele meiner Röcke und Kleider sind leider einen Tick zu kurz geraten...

Stil:
Ich mag es weder zu elegant noch zu sportlich. Perfekt ist ein Kleidungsstück wenn man dazu sowohl Sneakers als auch Pumps tragen kann. Ich denke das ist mir bisher auch ganz gut gelungen und ich werde es einfach weiter so machen =)

Bleibt noch die Frage, was ich mir für 2015 vornehme. Ich habe ein paar Ideen was ich demnächst nähen möchte, konkretes kommt demnächst noch. Zwei Dinge will ich nächstes Jahr auf jeden Fall machen: Einen BH nähen und eine Decke für's Sofa stricken. 

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

1 Kommentar:

  1. Interessanter Link zu den Farbtypen! Ich kann mich aber trotzdem nicht ganz entscheiden, ob ich jetzt ein "Warm Spring" oder ein "Light Spring" bin - ich tendiere zu "Light Spring", denn Pink steht mir gut, finde ich, aber das Lila und Apricot, das für den "Warm Spring" gezeigt wird, eher nicht..

    AntwortenLöschen