Sonntag, 31. August 2014

Simplicity 7602 - das Probemodell

Der Herbst naht, bzw. ist schon da und ich brauche dringend ein paar Kleider. Nun ja, ob das mit "ein paar" Kleidern was wird, weiß ich noch nicht, aber man muss ja mal anfangen ;-) Mein erstes Herbstkleid wird Simplicity 7602 - Das pinke Modell auf dem Umschlag hat mir sofort gefallen! Die Farbe würde mir sicher auch stehen - allerdings befürchte ich in solchen Candy-Farben und dann noch bei so einem Kleidchen schnell wie 13 auszusehen... Nein, mein Kleid wird aus einer wunderschönen Popeline mit Pfauenmuster sein:


Zum Anpassen habe ich nur das Oberteil genäht, denn so einen Rockteil sollte ich inzwischen hinbekommen und anpassen muss man da nicht wirklich was. Ich habe beide Ärmelvarianten genäht, weil ich mir noch nicht sicher war, welche es werden sollten. Die Flügelärmelchen mag ich sehr gerne, aber die längeren sind eher was für den Herbst. Allerdings hatte ich die Befürchtung die könnten das Kleid etwas nach "Tracht" aussehen lassen, finde sie aber sehr schön jetzt:


Hier auf dem Bild sind schon einige Anpassungen gemacht worden, zum einen habe ich die Taille 2cm nach oben geschoben - bei mir inzwischen Standard - und vorne und Hinten in der Mitte jeweils 16cm an Weite weggenommen. So kamen die Wiener Nähte auch an die richtige Stelle, die saßen anfangs zu weit außen und das ganze Oberteil war mir zu weit. Außerdem habe ich die linke Schulternaht angepasst. Die Ärmelnaht saß genau richtig aber am Halsausschnitt stand es ab, so wie es auf der rechten Seite noch zu sehen ist.

So sieht das ganze von Hinten aus:


Links faltet sich alles ganz schön, ich beschloss daher auf dieser Seite die Schulternaht auch noch anzupassen.


Momentan sieht es so aus. Ich bin leider etwas schief, meine eine Schulter sitzt höher als die andere, vermutlich muss ich daher beide Seiten unterschiedlich anpassen (Und gerade sehe ich auch, dass die Taille dadurch natürlich auch auf der einen Seite höher sitzen muss, als auf der anderen...)


Hinten sind immer noch leichte diagonale Falten. Mit meinen derzeitigen Schnittanpassungs-Skills bin ich damit aber zufrieden. Ich werde mir aber mal ein Buch über Schnittanpassungen besorgen oder so einen Craftsy-Kurz machen ;-)
Hier sieht man nochmal den längeren Ärmel von der Seite:


Ich habe die Falten an der Schulter andersrum gelegt, das gefiel mir besser. Ansonsten mag ich die Kerbe am Ärmelsaum sehr, passt auch zu der am Ausschnitt.
Was sagt ihr zu dem Ärmel?

Kommentare:

  1. Eine gute Entscheidung, kein Pink o.ä. zu nehmen!
    Ich favorisieren den längeren Ärmel mit der Kerbe - das sieht toll aus!
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Cool was du alles anpasst! Und für den schönen Stoff lohnt sich ein Probeteil total :) ich finde das Probeteil schon gut! Ich finde beide Ärmel gut und der lange gefällt mir so wie du ihn verändert hast! So jetzt räume ich noch schnell die Bude aus und dann kann ich das fertige Kleid hoffentlich bald an dir in live sehen :D
    Bis dann :)
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Da musstest du ja einiges ändern - aber der Aufwand hat sich gelohnt, ich finde das Probeteil sieht toll aus. Bei den Ärmeln kann ich mich auch nicht richtig entscheiden... mir gefallen beide. Aber großer Fan bin ich von der "Kerbe" die sieht toll aus!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen