Sonntag, 12. Januar 2014

Carrie - könnte was werden

Um das Versprechen, dass ich dieses Jahr mehr nähen werde auch wahr zu machen, habe ich mich gestern gleich ans erste Projekt gemacht. Ich war aber im Übrigen schon die ganze Woche fleißig und habe Schnittmuster abgepaust!
Heute morgen dann wurde der Proberock fertig, es ist der Rock 135 aus der Burda 08/2010 und er heißt Carrie, weil er einer von 4 Röcken ist, die den Hauptfiguren von Sex and the City zugewiesen sind - wooooow, wenn das nicht cool ist </ironie off>
Nun ja, der Rock ist leicht zu nähen und er gefällt mir, also her damit!


Und ich sachs ja, Burda Schnitte passen mir einfach
Eine kleine Änderung werde ich trotzdem machen! Da mein Hintern weit raussteht und an der äußersten Stelle Größe 40/42 hat, ein paar cm weiter oben aber eher 38-40 reichen würden, habe ich fast immer das Problem, dass mir der Bund von Röcken und Hosen hinten absteht!


Habe das beim Schnittmuster erstellen zwar schon berücksichtigt, habe aber gemerkt, dass da noch 1 - 2 cm weg könnten. Außerdem sind meine Hüften nicht so gerundet, sondern laufen ziemlich gerade runter, weswegen die Seiten des Rocks nicht ganz ausgefüllt sind.


Sind aber wie gesagt nur minimale Änderungen, der Rock hätte so wie er ist auch schon ganz gut gesessen.
Ich habe übrigens meinen ersten nahtverdeckten Reißverschluss eingenäht *hüpf* nach dieser Anleitung. Es ist nicht ganz perfekt geworden, aber annehmbar. Das Probeteil ist für mich sehr vielversprechend, ich kann es kaum erwarten den Rock zu nähen!

Außerdem würde ich, wenn der Rock was wird, gerne eine Jacke dazu haben und zwar eine Kurzjacke aus der Burda Easy F/S 2006. Ich habe das Heft, kann aber den Schnittbogen nicht finden :( Wenn also jemand das Heft hat und es mir leihen oder verkaufen will, bitte bei mir melden! Ich wäre dafür sehr dankbar =)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen